Bei Freunden in Allemühl

Nach der Corona bedingten „Pause“ war es am Samstag, den 06. November 2021 mal endlich wieder soweit. 11 Schützen und drei „Supporter“ machten sich auf den Weg zu unseren Freunden nach Allemühl um die legendäre Bären-Trophäe zu verteidigen.

Bei nicht gerade bester Wetterlage trafen wir um 9 Uhr zu einem leckeren Frühstück im Vereinsheim des BSC Allemühl ein. Zu unserer Überraschung sah man hier viele neue Gesichter in den Reihen der Allemühler Schützen, was der „Fusion“ mit einem Mosbacher Verein geschuldet war. Groß war die Freude sich mal wieder zu treffen, so wurde dann auch etwas länger als geplant beim Frühstück geplaudert. So starteten wir um 10 Uhr nach der Ansprache des Allemühler Vorstand Hubert direkt am Pflock.

Geschossen wurden die 28 Stationen des öffentlichen Allemühler Parcours rund um das Vereinsheim, gewertet mit 3-Pfeil-Runde und Kill/Körper-Wertung. Der sehr schön gestaltete Parcours zeigte einige Schützen ihre Leistungsgrenzen auf, was letztendlich auch den geografischen Gegebenheiten geschuldet war. Nach fünf Stunden Parcours wurde zum Abschluss der Grill angeworfen und man verköstigte neben Steaks und Bratwürstchen auch noch leckeren Käsekuchen als süßen Abschluss.

Zur Siegerehrung blühte dann Hubert, der Allemühler Vorstand, richtig auf. Grund war der doch überraschende Punktesieg der Allemühler Schützen. Hier konnte ein Vorsprung von 156 Punkten aufgezeigt werden, auch dank der guten Ergebnisse der Neuzugänge der Allemühler Schützen und der doch schwächeren Besetzung aus St. Leon-Rot.

So konnte nach langen Jahren endlich ein „Deckel“ auf der Allemühler Seite angebracht werden. Letztendlich war es aber für alle ein schöner Tag bei Freunden.

Hoffentlich macht uns die Corona-Situation im Februar 2022 keinen Strich durch die Rechnung, damit der Bär wieder in St. Leon-Rot auf seinen Platz gelangt.

Nebeljagd 2021 – Michelbach

Am 30. Oktober fand unsere Nebeljagd statt – endlich mal wieder. Dank Boban ging es mit einem vollbesetzten Sprinter auf die Jagd nach Michelbach bei Rastatt. Mit insgesamt siebzehn Schützen starteten wir um 9 Uhr auf unserem Gelände Richtung Süden, natürlich mit ausreichend Proviant 😉.

Nach einer ca. einstündigen Fahrt, wurden vor Ort insgesamt 3 Schießgruppen gebildet. Die Michelbacher hatten zuvor pro Schießsituation anstatt einem Ziel – extra für uns – gleich zwei Ziele in Form von lebensechten Tieren (aus Schaumstoff) gestellt. Nicht nur die Begebenheiten des Parcours, sondern auch das eine oder andere Ziel stellten uns Schützen vor so mach eine Herausforderung. Der Herbstsaison angemessen, setzte dann auch etwa zur Mittagszeit der Regen ein.

Dem Großteil der Schützen ließ das jedoch völlig kalt und man ging in die „2. Runde“. Insgesamt wurden beachtliche 56 Ziele anvisiert. Die ersten vierzehn Scheiben dabei in einer Hunterrunde (1-Pfeil-pro-Ziel), die anderen vierzehn in einer 3-Pfeil-Runde. Nachdem um ca. 17 Uhr dann die letzten Schützen aus dem Parcours kamen, wurde auch schon wieder die Heimreise angetreten.

In St. Leon-Rot wurde dann bei einem abendlichen gemeinsamen Grillen im Vereinsheim die diesjährige Nebeljagd beendet.

Einen besonderen Dank an Boban für das Organisieren des Sprinters und den Michelbachern für das zur Verfügung stellen ihres Parcours.

Bis zur nächsten Nebeljagd!

Deutsche Meisterschaft Bowhunter 2021

Auch zur DM Bowhunter waren die Teilnehmer am 18. / 19.09.2021 zu Gast auf dem weitläufigen Gelände des Parkgeländes von Schloss Fasanerie in Fulda. Wer erwartete, dass er Gelände und die einzelnen Parcours von den zahlreichen Veranstaltungen der Bogenschützen Röhn kannte, lag hier leider daneben, da sich die Jungs zur Aufgabe gemacht hatten, alle Parcours nach der DM Feld- & Jagd neu zu organisieren und umzupflocken.  

Auch aus St.Leon-Rot machten sich abermals 6 Teilnehmer auf den Weg nach Fulda, um sich in ihren Bogenklassen mit Schützen aus ganz Deutschland zu messen und um Medaillen in Einzel- und Mannschaftswertung  zu kämpfen. Geschossen wurden an diesem Wochenende folgenden Modi:

3-Pfeil-Runde und Doppel-Hunter-Runde, am Samstag für die ersten 2x 14 Ziele, eine doppelte Hunter-Runde mit gesamt 28 Schüssen beschloss am Sonntag den Wettbewerb. Und gerade die anspruchsvollen Hunter-Runden mit Innenkill Wertung, mit nur 1 Pfeil pro Ziel, würfelten die Platzierungen des Vortages noch einmal kräftig durcheinander.

Die Platzierungen unserer Schützen im Einzelnen:

1. Platz, Bowhunter Unlimited, Jugend, Finn Raabe

1. Platz Bowhunter Unlimited, junge Erwachsene, Tobias Hauk

2. Platz Bowhunter Unlimited, Seniorinnen, Hee Kyung Hauk

10. Platz Bowhunter Unlimited, Erwachsenen,  Andre Brendemühl

2. Platz, Freestyle Limited Recurve – Junge Senioren, Friedbert Hauk

3. Platz, Freestyle Limited Recurve – Junge Senioren, Klaus Raabe

In der Mannschaftswertung Bowhunter Unlimited erreichte unsere BU Mannschaft mit Tobias, Hee-Kyung und Andre einen super 2. Platz.

Herzlichen Glückwunsch unseren Teilnehmern zu den Platzierungen.

Deutsche Meisterschaft Feld- & Jagd 2021

Erneut waren die Teilnehmer der Deutschen Meisterschaft am 22. / 23.08.2021 zu Gast bei den Bogensportfreunden Röhn. Geschossen wurde auf den Parcours der ehemaligen Sommerresidenz des  Kurfürsten Wilhelm II. von Hessen, der Fasanerie in Fulda.

Obwohl genügend Regen gemeldet war, zeigt sich der Wettergott sehr einsichtig und es begann erst zur „Open Air“ Siegerehrung am Sonntagnachmittag richtig heftig zu regnen.

Auch aus St. Leon-Rot machten sich 6 Teilnehmer auf den Weg nach Fulda, um sich in ihren Bogenklassen mit Schützen aus ganz Deutschland zu messen und um Medaillen in Einzel- und Mannschaftswertung  zu kämpfen.

Da die deutsche Meisterschaft 2021 auch in diesem Jahr unter Corona-Bedingungen ausgeschrieben war, wurde erneut in allen drei Disziplinen nur die halbe Anzahl an Scheiben und Pfeile geschossen und somit war auch der gesamte Wettkampf erneut auf 2 Tage reduziert. Wie immer waren alle Parcours super vorbereitet und ausgeschildert. So kämpften sich auch unsere Vereinskollegen durch die Jagd-, Feld- & Tierbildrunden und konnten am Sonntag durch die Bank, Top Ergebnisse vorweisen. Besonders zu erwähnen sind hier Fabian Kretz, Tobias Hauk und Finn Raabe. Fabian konnte mit seiner Leistung von 791 Ringen mit einem 2. Platz in der Einzelwertung BU – Erwachsene krönen. Tobias mit überragenden 801 Ringen den 1. Platz in seiner Klasse, BU – junge Erwachsene. Finn Raabe konnte mit 728 Ringen sich ebenfalls den 1. Platz in der Klasse BU, Junioren sichern.

Auch in der Mannschaftswertung zeigten sich unsere drei BU Schützen in Top Form und belegte den 1. Platz mit den Schützen Tobias Hauk, Fabian Kretz und Andre Brendemühl vor der starken Konkurrenz aus Dortmund und der Bogensport Akademie.

Weiter Platzierungen unserer Schützen:

3. Platz Bowhunter Unlimited – Erwachsene,  Andre Brendemühl

5. Platz, Freestyle Limited Recurve – Junge Senioren, Friedbert Hauk

7. Platz, Freestyle Limited Recurve – Junge Senioren, Klaus Raabe

Herzlichen Glückwunsch!