Deutsche Meisterschaft Bowhunter 2021

Auch zur DM Bowhunter waren die Teilnehmer am 18. / 19.09.2021 zu Gast auf dem weitläufigen Gelände des Parkgeländes von Schloss Fasanerie in Fulda. Wer erwartete, dass er Gelände und die einzelnen Parcours von den zahlreichen Veranstaltungen der Bogenschützen Röhn kannte, lag hier leider daneben, da sich die Jungs zur Aufgabe gemacht hatten, alle Parcours nach der DM Feld- & Jagd neu zu organisieren und umzupflocken.  

Auch aus St.Leon-Rot machten sich abermals 6 Teilnehmer auf den Weg nach Fulda, um sich in ihren Bogenklassen mit Schützen aus ganz Deutschland zu messen und um Medaillen in Einzel- und Mannschaftswertung  zu kämpfen. Geschossen wurden an diesem Wochenende folgenden Modi:

3-Pfeil-Runde und Doppel-Hunter-Runde, am Samstag für die ersten 2x 14 Ziele, eine doppelte Hunter-Runde mit gesamt 28 Schüssen beschloss am Sonntag den Wettbewerb. Und gerade die anspruchsvollen Hunter-Runden mit Innenkill Wertung, mit nur 1 Pfeil pro Ziel, würfelten die Platzierungen des Vortages noch einmal kräftig durcheinander.

Die Platzierungen unserer Schützen im Einzelnen:

1. Platz, Bowhunter Unlimited, Jugend, Finn Raabe

1. Platz Bowhunter Unlimited, junge Erwachsene, Tobias Hauk

2. Platz Bowhunter Unlimited, Seniorinnen, Hee Kyung Hauk

10. Platz Bowhunter Unlimited, Erwachsenen,  Andre Brendemühl

2. Platz, Freestyle Limited Recurve – Junge Senioren, Friedbert Hauk

3. Platz, Freestyle Limited Recurve – Junge Senioren, Klaus Raabe

In der Mannschaftswertung Bowhunter Unlimited erreichte unsere BU Mannschaft mit Tobias, Hee-Kyung und Andre einen super 2. Platz.

Herzlichen Glückwunsch unseren Teilnehmern zu den Platzierungen.

Deutsche Meisterschaft Feld- & Jagd 2021

Erneut waren die Teilnehmer der Deutschen Meisterschaft am 22. / 23.08.2021 zu Gast bei den Bogensportfreunden Röhn. Geschossen wurde auf den Parcours der ehemaligen Sommerresidenz des  Kurfürsten Wilhelm II. von Hessen, der Fasanerie in Fulda.

Obwohl genügend Regen gemeldet war, zeigt sich der Wettergott sehr einsichtig und es begann erst zur „Open Air“ Siegerehrung am Sonntagnachmittag richtig heftig zu regnen.

Auch aus St. Leon-Rot machten sich 6 Teilnehmer auf den Weg nach Fulda, um sich in ihren Bogenklassen mit Schützen aus ganz Deutschland zu messen und um Medaillen in Einzel- und Mannschaftswertung  zu kämpfen.

Da die deutsche Meisterschaft 2021 auch in diesem Jahr unter Corona-Bedingungen ausgeschrieben war, wurde erneut in allen drei Disziplinen nur die halbe Anzahl an Scheiben und Pfeile geschossen und somit war auch der gesamte Wettkampf erneut auf 2 Tage reduziert. Wie immer waren alle Parcours super vorbereitet und ausgeschildert. So kämpften sich auch unsere Vereinskollegen durch die Jagd-, Feld- & Tierbildrunden und konnten am Sonntag durch die Bank, Top Ergebnisse vorweisen. Besonders zu erwähnen sind hier Fabian Kretz, Tobias Hauk und Finn Raabe. Fabian konnte mit seiner Leistung von 791 Ringen mit einem 2. Platz in der Einzelwertung BU – Erwachsene krönen. Tobias mit überragenden 801 Ringen den 1. Platz in seiner Klasse, BU – junge Erwachsene. Finn Raabe konnte mit 728 Ringen sich ebenfalls den 1. Platz in der Klasse BU, Junioren sichern.

Auch in der Mannschaftswertung zeigten sich unsere drei BU Schützen in Top Form und belegte den 1. Platz mit den Schützen Tobias Hauk, Fabian Kretz und Andre Brendemühl vor der starken Konkurrenz aus Dortmund und der Bogensport Akademie.

Weiter Platzierungen unserer Schützen:

3. Platz Bowhunter Unlimited – Erwachsene,  Andre Brendemühl

5. Platz, Freestyle Limited Recurve – Junge Senioren, Friedbert Hauk

7. Platz, Freestyle Limited Recurve – Junge Senioren, Klaus Raabe

Herzlichen Glückwunsch!

3D-Turnier bei den Kiowa in Luxemburg

Am zweiten August Wochenende fand beim Bogenclub Kiowa in Remeleng / Luxemburg, nach dem Verlust deren Vereinsheim durch Brandstiftung und fast zwei Jahren Stillstand, wieder ein 3D-Jagdturnier statt.

Der Wettbewerb wurde in einem ehemaligen, renaturierten Eisenerz-Abbaugebiet mit Steilwänden, bewaldeten Hügeln, Tunneln und kleinen Seen ausgetragen.

Ca. 80 eingeladene Bogenschützen der verschiedenen Bogenklassen, alle geimpft, genesen oder getestet , davon drei aus St. Leon-Rot, versuchten, eine der begehrten Kiowa Siegtrophäen zu erringen. Im ersten Durchgang wurde bei sehr wechselhaftem Wetter eine 3-Pfeilrunde und im zweiten Durchgang eine Hunterrunde geschossen.

Der Parcours mit einer Länge von ca. 3 km bestand aus fünfzehn 3D-Tierattrappen, die toll in die Landschaft integriert waren. Trickreich gestellte Schiesssituationen bergauf und bergab, die Felsen aus Eisenerz, hier war jeder Schuss eine tolle Herausforderung, und nicht jeder Pfeil schaffte es unbeschadet zurück in den Köcher.

Abends am Lagerfeuer mit gutem Essen und viel Musik kam auch der Spaß nicht zu kurz. Bei der Siegerehrung konnten Jürgen Fürmetz , Friedbert Hauk und Jochen Knopf jeweils eine handwerklich, sehr aufwendig gestaltete Trophäe entgegennehmen.

Spargelturnier 2021 – Corona Situation

News Header

Liebe Bogensportfreunde und Fans unseres Spargelturniers, 

auf Grund der aktuellen Corona-Bestimmungen und der Unklarheit, welche Verordnungen im Mai einzuhalten sind, ist an Spargelturnier 2021 nicht zu denken. Schweren Herzens haben wir uns zusammen dazu entschlossen es deshalb abzusagen.

Bitte habt Verständnis für unsere Mitglieder, die sich bei der Vorbereitung und Durchführung einem erhöhten Infektionsrisiko aussetzen würden. Genauso geht es um eure Sicherheit und ebenso um die unserer Gäste.

Wir hatten über alternative Möglichkeiten eines Spargelturnier light nachgedacht. Das ist aber nicht unser Verständnis von einem Spargelturnier. Es geht uns immer um das gemeinschaftliche Ausüben unseres geliebten Bogensports und um das gesellige Beisammensein. Das zeichnet unsere Turniere aus und so soll es auch bleiben.

Bitte glaubt uns, es war alles andere als eine einfache Entscheidung. Wir hoffen ihr haltet uns auch für das nächste Jahr die Treue und meldet euch wieder an – irgendwann müssen solche Veranstaltungen ja wieder mit gutem Gewissen möglich sein. 

Bleibt gesund, auf ein hoffentlich baldiges Wiedersehen

eure St.Leon-Roter Bogenschützen