Bei Freunden in Allemühl

Nach der Corona bedingten „Pause“ war es am Samstag, den 06. November 2021 mal endlich wieder soweit. 11 Schützen und drei „Supporter“ machten sich auf den Weg zu unseren Freunden nach Allemühl um die legendäre Bären-Trophäe zu verteidigen.

Bei nicht gerade bester Wetterlage trafen wir um 9 Uhr zu einem leckeren Frühstück im Vereinsheim des BSC Allemühl ein. Zu unserer Überraschung sah man hier viele neue Gesichter in den Reihen der Allemühler Schützen, was der „Fusion“ mit einem Mosbacher Verein geschuldet war. Groß war die Freude sich mal wieder zu treffen, so wurde dann auch etwas länger als geplant beim Frühstück geplaudert. So starteten wir um 10 Uhr nach der Ansprache des Allemühler Vorstand Hubert direkt am Pflock.

Geschossen wurden die 28 Stationen des öffentlichen Allemühler Parcours rund um das Vereinsheim, gewertet mit 3-Pfeil-Runde und Kill/Körper-Wertung. Der sehr schön gestaltete Parcours zeigte einige Schützen ihre Leistungsgrenzen auf, was letztendlich auch den geografischen Gegebenheiten geschuldet war. Nach fünf Stunden Parcours wurde zum Abschluss der Grill angeworfen und man verköstigte neben Steaks und Bratwürstchen auch noch leckeren Käsekuchen als süßen Abschluss.

Zur Siegerehrung blühte dann Hubert, der Allemühler Vorstand, richtig auf. Grund war der doch überraschende Punktesieg der Allemühler Schützen. Hier konnte ein Vorsprung von 156 Punkten aufgezeigt werden, auch dank der guten Ergebnisse der Neuzugänge der Allemühler Schützen und der doch schwächeren Besetzung aus St. Leon-Rot.

So konnte nach langen Jahren endlich ein „Deckel“ auf der Allemühler Seite angebracht werden. Letztendlich war es aber für alle ein schöner Tag bei Freunden.

Hoffentlich macht uns die Corona-Situation im Februar 2022 keinen Strich durch die Rechnung, damit der Bär wieder in St. Leon-Rot auf seinen Platz gelangt.

X